Individuelle Gussmodelle für Gießereien

3D-Scannen, vergrößern und verkleinern

Wenn Sie bereits eine Vorlage für ein Gussmodell haben, lesen wir es mit modernen 3D-Scan- Verfahren in den Computer ein und können es nach Belieben bearbeiten. Ist das Modell zu unhandlich, um es zu verschicken, kommen wir auch gerne zu Ihnen und scannen das Objekt vor Ort.

Büsten, Statuen, Reliefs, usw. werden berührungslos und damit ohne Beschädigungsrisiko eingescannt. Auf diese Weise lassen sich sogar wertvolle Exponate in Museen, in Galerien oder am Bau einscannen und für eine Gussform bearbeiten, ohne dass das Original beeinträchtigt wird.

Scannen Einscannen einer Skulptur vor Ort

Nachdem ein Modell auf diese Weise digitalisiert wurde, lässt es sich problemlos vergrößern und verkleinern. Auch Veränderungen sind in großem Umfang möglich. Das Ergebnis kann dann mit verschiedenen Verfahren und Materialien gefertigt werden, je nach Anforderungen der weiteren Produktion in Ihrer Gießerei.

Im folgenden Beispiel wurden die ca. 40 cm großen Originalbüsten von Kohl, Gorbatschow und Bush sen. eingescannt. Einmal digitalisiert konnten wir dann die Büsten auf 1,20 m vergrößern und aus einem Block hochwertigen PU-Materials ausfräsen.

Gorbatschow Büste vergrößertVergrößerte Büste Gorbatschows

Dabei können natürlich durch den Guss bedingte Schwundmaße direkt bei der Fertigung des Gussmodells einkalkuliert werden, und das exakt nach Ihren Vorgaben.